Jana Sue Memel

Jana Sue Memel ist eine US-amerikanische Filmproduzentin, die zweimal den Oscar für den besten Kurzfilm erhielt.

Jana Sue Memel, die bisher mehr als 70 Filme und Kurzfilme produzierte, gewann bei der Oscarverleihung 1988 zusammen mit Jonathan Sanger ihren ersten Oscar für den besten Kurzfilm für Ray’s Male Heterosexual Dance Hall (1987).

Zwei weitere Nominierung in dieser Kategorie erhielt sie 1993 mit Jonathan Darby für Contact (1992) sowie 1994 mit Peter Weller für Partners (1993), einen für das Fernsehen produzierten Kurzfilm.

Bei der Oscarverleihung 1996 gewann sie ihren zweiten Oscar für den besten Kurzfilm und zwar diesmal mit Christine Lahti für Lieberman in Love.

Weitere von ihr produzierte Filme waren Archie und Harry – Sie können’s nicht lassen (1986), Session Man (1991), Liebling, hältst Du mal die Axt? (1993), 12:01 PM (1993), Duke of Groove (1996) und Der große Kampf (2004). Sie selbst drehte als Filmregisseurin lediglich zwei Filme: Champion (2000) und On the Edge (2001).